Seiten

Sonntag, 9. Januar 2011

New York...


Am Donnerstagmorgen ging's los - ein Kurztip nach New York.


Mit pinkfarbenen Ohropax und Mr. Monk lässt sich der Flug ganz gut überstehen.

Blick von Brooklyn auf Manhattan.


Schneegestöber und schlechte Sicht (aber relativ harmlos im Vergleich zu den vorhergegangenen Tagen)




Lichtinstallation von Jim Campbell im Madison Square Park.





Blick vom "Top of the Rock" bei Nacht - gab es statt Abendessen, weil unser Lunch bei The Counter versehentlich deutlich größer ausgefallen ist als geplant (die Chili Fries sind ein Gedicht!). Ich kann immer kaum glauben, wie riesig die Portionen in den USA sind.

riesiges, sooo leckeres Frühstück bei Bubby's (der Tipp kam von Mangoblüte)

Union Square Farmer's Market

Straßendeko - die Bäume waren am Fuß alle mit Zweigen und Beeren geschmückt


Die High Line, eine stillgelegte Metrotrasse, die zum Park umgewandelt wurde

Wunderschöner Landeanflug auf München,
gerade noch rechtzeitig wach geworden, da ich den Rest des Fluges gemütlich verschlafen habe.



Wenn einem da nicht das Herz aufgeht... wegen der Sicht auf die Alpen, meine ich. ;-)


Das waren anderthalb wirklich tolle Tage, ich mag New York einfach.

Kommentare:

  1. Ich bekomme totales Fernweh, wenn ich mir die Bilder so ansehe... Mich würden Deine Insider-Tipps bezüglich NYC mal interessieren, da ich nie gross über die Touri-Highlights hinausgekommen bin. Vielleicht hast Du ja mal Lust, auf Deinem Blog eine Liste zu veröffentlichen?
    LG

    AntwortenLöschen
  2. Mein Gott bin ich neidisch. Also das Fernweh, das bei den Bilder zu mir rüberschwappt, ist gewaltig. Und den riesen Weihnachtsbaum muss ich auch unbedingt mal live sehen.

    Die Fotos aus dem Flugzeug sind auch fantastisch, sowas sieht man nicht so häufig.

    AntwortenLöschen
  3. Lilou, der Baum ist gar nicht so groß, um ehrlich zu sein. Wir waren überrascht. Vielleicht wirkt er aber nur so mickrig zwischen all den Wolkenkratzern? *g*
    Die Bilder von der Landung sind aber wirklich großartig gewesen, ich habe selten so eine Stimmung gesehen. Es sah schon fast unwirklich aus, erst die Wolkenschicht mit den Löchern, durch die man die Sonne von unten sehen konnte und dann der fantastische Blick bis zu den Alpen...

    Miss Winkelmann, so viele Tipps habe ich leider gar nicht, aber die Idee ist gut. Vielleicht kann ich mal ein bisschen sammeln, ich vergesse oft selbst, was ich unbedingt noch sehen oder wo ich essen wollte - da wäre das ja ganz praktisch.

    AntwortenLöschen
  4. Toll! New York steht auf meiner Reiseliste auch ganz oben. Ich würde mich also auch über eine, wie von Miss Winkelmann vorgeschlagene Liste freuen!
    Darf ich fragen warum du nur 1,5 Tage warst? Das ist ja doch recht ungewöhnlich für so eine lange Strecke.

    AntwortenLöschen
  5. Mein Mann war beruflich dort und für mich hat es sich - dank Feiertag - einfach angeboten, mitzufliegen. Inzwischen habe ich mich an so kurze Abstecher gewöhnt (auch wenn ich den Flug immer noch nicht mag), es lohnt sich einfach immer, sei die Zeit auch noch so kurz. :-)

    AntwortenLöschen
  6. hallo!
    toller blog!!!
    darf ich fragen, wie kommen die fotos ausm cockpit??

    ...ich geh dann mal weiter stöbern, macht spass hier :-)...

    grüsse dich Mumme

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! :-)
      Mein Mann ist Pilot, daher die Bilder... die meisten Unterwegs-Fotos sind natürlich auch von ihm.

      Löschen
    2. hihi, dacht ich´s mir doch :-)
      unser nachbar fliegt auch, langstrecke.
      ihr wohnt im müncher umland...?
      wenn ich wieder mal rauf komm, dann meld ich mich bei dir ;-)
      grüss dich
      Mumme

      Löschen