Seiten

Sonntag, 9. Juni 2013

Legoland...

Wir waren vor ein oder zwei Wochen im Legoland, um den Jungs im Dauerregen ein klein wenig Abwechslung zu bieten. Alles in allem hatten wir einen anstrengenden, aber auch sehr lustigen Tag. Unsere gerade erst eingeläutete gute Phase hat inzwischen leider schon wieder ein jähes Ende gefunden - es gibt Wutausbrüche am laufenden Band. Wenn man nicht innerhalb einer Sekunde begreift, was sie von einem wollen, wird sofort losgebrüllt, der Schnuller wutentbrannt auf den Boden gepfeffert und am besten sich selbst noch mit einem Luftsprung hinterher katapultiert, um möglichst dramatisch und mit dumpfem Knall auf dem Hosenboden zu landen.
Der Gatte meint allerdings, dass das laut Babybuch wohl kurz vor dem Spracherwerb eine normale Phase sei. Wollen wir es schwer hoffen, meine Nerven sind momentan ziemlich dünn.
Abgesehen davon haben wir aber wirklich viel Spaß, sie lernen gerade so wahnsinnig viel und ich bin jeden Tag aufs Neue erstaunt. Neulich nahm mir das Kind den leeren Joghurtbecher aus der Hand, ging zum Küchenschrank, öffnete die Tür und warf den Becher in den Mülleimer. Ich war völlig platt, dass er das wusste. Und auch ihre sprachlichen Nachahmungen sind unglaublich. Momentan sind wir alle gerne Mal "Ssssaaaahaaatz", weil ich den Gatten so öfter rufe (Schatz) - sogar in meinem Tonfall.
Das andere Kind setzte sich beim Schlafengehen die Sonnenbrille auf, kam lässig auf mich zugeschlendert, schob die Brille auf der Nase herunter, blickte mir tief in die Augen und sagte mit rauher Männerstimme "Halloooho", bevor er mir einen Kuss auf die Nase gab. Woher das kam? Keine. Ahnung.

DSC 0002
Begegnung mit einem Storm Trooper - nicht ganz gelungen, aber sensationelles Foto. Was er wohl zu Darth Vader gesagt hätte?
DSC 0030  Arbeitskopie 2

Nachdem wir auf der Piratenschifffahrt (meine Idee, ich dachte, es wäre witzig) völlig und komplett durchnässt wurden, womit ich - zumindest in diesem Ausmaß - nicht gerechnet hatte, mussten wir uns erst einmal in der Fönkabine trocknen. Einen Großteil der Fahrt habe ich auf dem Boden des Bootes, über meine Kinder gekauert, verbracht, um uns vor dem Schlimmsten zu beschützen. Grausame, rücksichtslose Mit-Piraten. Pfffff.








Kommentare:

  1. Der Herr in Rot, der in meiner Fantasie übrigens Julius heißt, scheint mir der Lautstärkere zu sein?! War er es nicht auch, der fand, dass im Tierpark zu viel Getier wäre und sich in Papas Arme flüchtete? Ach egal, ich kann dir gar nicht sagen wie sehr ich deine Jungs-posts liebe. Nicht nur wegen der großartigen Bilder, auch, weil du einfach so herrlich schreibst. Thanks for sharing :)

    AntwortenLöschen
  2. Anonym6/10/2013

    Sie sind sooooo süß <3 immer wieder. Halt durch, es wird besser!

    liebe Grüße, Janine

    AntwortenLöschen