Seiten

Mittwoch, 1. August 2012

Wöchentliche Lektionen...

Diese Woche gelernt:

Die Minis kapieren schneller als man denkt.
Türen öffnen? Kein Problem mehr. Lektion Nummer 1 für mich: offene Nudelpackungen an vorderster Front - schlechte Idee.
Partners in crime.
Sie haben jede einzelne Nudel liebevoll abgelutscht. Und sogar mit mir geteilt.
DSC 0041

Lektion Nummer 2: Zeitschriften ausser Reichweite halten. Denn sie werden inzwischen nicht mehr nur in kleinste Schnipsel zerpflückt, sondern seitenweise gegessen. Was das Lesen meinerseits etwas erschwert.

Dritte Lektion: die Jungs können verdammt schnell sein, wenn sie wollen. Tomatenstrauch entdeckt, eine rote Tomate abgezupft, mitbekommen, dass man die essen kann (ich habe es ihm gezeigt) und dann in Warp-Geschwindigkeit den Rest abgeerntet und in den Mund gestopft. Die erste Tomate scheint also ziemlich gut geschmeckt zu haben. Und ich konnte ihn gerade noch davon abhalten, die grünen ebenfalls folgen zu lassen.


Und morgen startet mein "großes" Erlebnis: ich habe babyfrei! Das allererste Mal seit 10 Monaten, völlig alleine und ungebunden! Ich kann es, ehrlich gesagt, kaum abwarten. So schön die Tage momentan mit ihnen sind, weil sie quasi minütlich dazulernen und man ihnen förmlich beim Erwachsenwerden (ähem. Mir jedenfalls kommt es so schnell vor.) zusehen kann, so anstrengend sind sie auch. Wenn einem zwei knatschige Minis am Rock hängen und unbedingt gleichzeitig und sofort hochgehoben werden wollen oder in hysterisches Gekreische ausbrechen, sobald man Anstalten macht, auch nur einen Meter außer Reichweite zu gehen, dann zehrt das schon ein wenig an den Nerven...
Insofern sitze ich jetzt hier voller Vorfreude und warte auf die Heimkehr des Gatten, um ihn morgen direkt wieder auf den Weg zu schicken. Mitsamt dem Nachwuchs. Für volle 4 Tage. Sprich: drei Nächte mit ungestörtem Schlaf für mich. Der Prosecco ist kaltgestellt, die Mädels informiert, die Shoppingtour schon geplant. Ha.

Kommentare:

  1. Die Nudelgeschichte + Bilder sind zuckersüß!!! Wünsche dir ein paar ganz entspannende
    + spaßige "Freie Tage"

    AntwortenLöschen
  2. Wie süß du das geschrieben hast!! Und die Fotos sind so süß!!
    Ich kann mir aber vorstellen, dass du dich auf die nächsten freien Tage freust. Zwillingsmama zu sein stelle ich mir auch äußerst anstrengend vor :)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Mensch Deine beiden sind schon so gross geworden! Eben sind sie doch noch ganz klein gewesen ;) Ich wuensche Die ein paar schoene kinderfreie Tage. Geniesse sie!

    AntwortenLöschen
  4. Wie lustig :) Und die Bilder-Doku dazu erst! Wie schön, dass man Erinnerungen heute so "leicht" festhalten kann <3 10 Monate scheint so der Knackpunkt zu sein - das war auch der Zeitpunkt nach dem meine Kollegin und ihr Mann erstmalig ohne Babys was unternommen haben. Kino von 18-20Uhr, aber dann wollten sie ganz schnell wieder nach Hause.

    AntwortenLöschen
  5. Wie süss... :)
    Du schreibst das auch immer so toll!
    Wünsch Dir einen wunderbaren babyfreien Tag :)

    AntwortenLöschen
  6. Ich wünsche dir tolle Tage und genieße es. Mein Highlight ist im Moment gerne der Friseurbesuch, wie heute Mittag. ;-)

    AntwortenLöschen
  7. Anonym8/02/2012

    So süße zwerge - und auch noch zwei. Neid.

    ABER, genieße deine babyfreien Tage, das hört sich wunderbar an. Und auf die Shoppingergebnisse bin ich gespannt ;-)

    lG janine

    AntwortenLöschen
  8. Ich schließe mich der anderen Nina an. Wie groß sie schon sind! Ich wünsche dir auch eine schöne freie Zeit! :)

    AntwortenLöschen
  9. So musst du wenigestens nicht kochen, wenn sich deine Jungs so jung schon selber versorgen können. ;) Nudeln mit Tomaten(soße) schmeckt eben in jedem Alter!
    Viel Spaß in deiner freien Zeit, genieße sie. :)

    AntwortenLöschen