Seiten

Donnerstag, 5. Juli 2012

Online!

So richtig und (hoffentlich) endgültig, dieses Mal. Nach über zwei Monaten.
Dafür weiß ich jetzt gar nicht, wo ich anfangen soll. Ich hab' es ja schon oft erwähnt: die Zeit verfliegt - aber was in den letzten Wochen passiert ist und wie sich die Minis entwickelt haben, das ist wirklich unbeschreiblich. Sie lernen fast täglich dazu und mir kommt es so vor, als würden sie schon deutlich mehr verstehen, als man Babys mit 9 Monaten gemeinhin zugesteht...
"Nein!" können sie definitiv zuordnen (ignorieren es aber inzwischen. Bisher haben sie wenigstens noch kurz innegehalten, mich angelächelt und dann erst weitergemacht), "Keks" ist auch ein bekannter Begriff und "vorsichtig sein!", so kommt es mir jedenfalls vor, haben sie ebenfalls begriffen (das ist mein Satz, wenn etwas wackelig ist oder fallen könnte, wenn sie sich daran hochziehen. Ich habe beschlossen, nachdem ich oft nicht beide gleichzeitig vor Beulen und blauen Flecken bewahren kann, ihnen lieber Vorsicht beizubringen. Noch funktioniert es.)



Auch miteinander scheinen sich die beiden langsam zu befassen, auch wenn es manchmal in eine kleine Prügelei ausartet. Brüder eben. Mir kommt es immer häufiger so vor, als würden sie sich "unterhalten", zumindest hat es den Anschein, als würden sie in ihrer Babysprache kommunizieren. Es erinnert mich sehr an dieses Video. :-) Nur noch nicht ganz so angeregt.

Morgens werden wir "liebevoll" geweckt, sprich, der Schnuller wird einem ins Gesicht gerammt (ich glaube, dass das die ersten Versuche etwas zu Teilen sind), dann folgt entweder eine Kopfnuss - die beiden haben so dermaßen harte Schädel - oder der beherzte Griff zur Nase, freundlicher Kniff, der einem gerne die Tränen in die Augen treibt, und danach erfreutes Gejauchze, wenn wir endlich reagieren.
Oder, wenn sie noch in ihren eigenen Betten sind, stehen sie erwartungsvoll am Gitter und klopfen mit den Schnullern so laut, bis wir endlich aufwachen. Zur Erklärung: sie schlafen noch bei uns im Schlafzimmer und wir holen sie meistens nach der frühmorgendlichen Fütterung gegen 6 zu uns ins Bett, damit sie da noch ein paar Stündchen Ruhe geben. Wenn der Gatte unterwegs ist, lasse ich das inzwischen allerdings aus Sicherheitsgründen bleiben, es schläft sich nicht ganz so entspannt, wenn man in jeder Hand einen Babyfuß festhalten muss, damit sie auf ihrer Erkundungstour nicht aus dem Bett purzeln. Und Deckenberge oder sonstige Eingrenzungen sind schon lange kein Hindernis mehr.



Und Zähne haben sie inzwischen auch schon. Der eine zwei, der andere seit Eeeeewigkeiten anderthalb, sozusagen. Der zweite mag einfach nicht durchbrechen.


IMG 1611  Arbeitskopie 2
hier wird nur simuliert - eine Reiswaffel als Gebissersatz


Kommentare:

  1. Ich bin geflasht von den tollen Bildern :) Was für eine Entwicklung. Toller, lustiger post :)

    AntwortenLöschen
  2. Carole7/05/2012

    Sind die beiden süß!! Und wie du von ihnen erzählst, absolut herrlich! Ich freu mich jedes Mal aufs Neue auf alles, was uns noch mit unseren Jungs (die heute 4 Monate alt geworden sind!) noch erwartet...
    Und super, dass ihr wieder online seid, ich freue mich auf tolle, neue Posts :)

    AntwortenLöschen
  3. Oh Gott. Die sind ja so so SO SÜß! *.* Ich freu mich auch auf weitere Posts. Unbedingt! :)

    AntwortenLöschen
  4. Einfach göttlich die Bilder. Soo süß!

    AntwortenLöschen
  5. Anonym7/05/2012

    Schön, dass du wieder da bist! Deine beiden Jungs sind Zucker, ganz niedlich ...

    lG Janine

    AntwortenLöschen
  6. Die Bilder deiner zwei Kleinen sind ja soooo süss! ♥ Sehr goldig und das Video ist echt genial. Das hatte mir meine Kollegin damals gezeigt, ich musste so lachen :D
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  7. Ih freu mich jetzt öfter von dir zu lesen. Es ist schön zu hören wie es euch gut geht! De beiden sind wirklich hübsch und scheinen euch gut auf Trab zu halten :)

    AntwortenLöschen