Seiten

Donnerstag, 5. Juli 2012

Die Küche...

Ich hatte ja versprochen, dass ich einen Post über unsere Inspirationsquellen und Bezugsadressen für die neue Wohnung mache, also versuche ich hier, alles ein wenig zusammenzufassen und fange mit Bildern der Küche an. Der Rest ist bei uns noch immer etwas provisorisch, es fehlen die Details und auch mit weiteren Neuanschaffung wollen wir erst noch warten. Unsere Geldbeutel sind so schon genug strapaziert worden...

 

Tadaaaa: das ist unsere nahezu komplett fertige Küche. Lange genug hat es gedauert.

 

DSC 0038

DSC 0043

DSC 0050

 

Dass es eine wieder eine weiße Küche werden soll, stand von Anfang an fest. Bisher hatten wir allerdings eine Echtholz-Arbeitsplatte, was wir in der neuen Küche vermeiden wollten - es sieht toll aus und fühlt sich toll an, ist aber ziemlich pflegeintensiv. Keine nassen Lappen darauf liegen lassen, keine heißen Töpfe abstellen, färbende Lebensmittel hinterließen Flecken und ölen musste man die Platte auch öfter.

Mein Problem mit den Laminatplatten war aber, dass eine scheußlicher aussah als die andere. Ich wollte unbedingt Holzoptik, aber die meisten hatten einen fiesen Orangestich, der geradezu schrie "ich bin aus Plastik".

Nach diversen Besuchen bei Ikea, im Baumarkt und in Küchenstudios stand fest, dass wir bei Ikea bleiben. Die Auswahl in den Küchenstudios war auch nicht sehr viel größer, dafür die Planungsmöglichkeiten eingeschränkter, weil wir ein paar Änderungen durchsetzen wollten, die aufgrund der Anschlüsse in der Küche nicht von Profis durchgeführt werden. Ikea hatte zwar auch Vorgaben, aber hier konnten wir selbst entwerfen und zur Not auch selbst Hand anlegen. Und nicht zuletzt trotz der sehr hohen Aufbau-Kosten wahrscheinlich eine Menge Geld sparen.

Nerven hat uns das Ganze allerdings ziemlich gekostet. Wie oft wir zu Ikea gefahren sind, mit unseren naiven Ideen und Vorstellungen, den eigentlich fertigen Plan in der Tasche, nur um dort gesagt zu bekommen, was daran alles unmöglich und nicht durchführbar ist. Herrje.

Zuletzt kam dann auch noch das böse Erwachen mit meiner Unbedingt-haben-wollen-Wunsch-Arbeitsplatte von Obi (die Maserung soll wohl Palisander entsprechen, sie sieht sehr krass aus, passt aber perfekt zu unserem Esstisch und wirkt echter als so manche gängige Holzoptik) - normale Küchen sind zwei Zentimeter weniger tief als Ikea-Küchen, weshalb eine normale Arbeitsplatten mit unseren Unterschränken bündig abgeschlossen hätte, statt überzustehen. Ich stand wahrscheinlich kurz vor einem Nervenzusammenbruch, die Babys hatten seit Wochen nur noch Baumarktluft geschnuppert und jetzt sollte das alles völlig umsonst gewesen sein und auf eine 08/15-Platte rauslaufen?

Gott sei Dank hat uns ein Freund auf die geniale Idee gebracht, eine L-förmige Metalleiste als Verbindung und Abschluss zur Wand hin anzubringen. Es sieht erstens großartig aus, viel schöner als die Plastikleisten, die dafür angeboten werden, und zweitens konnten wir so die 2-cm-Differenz überbrücken, indem die Platte von der Wand absteht und der Spalt durch die Leiste verdeckt wird.

Das Gewürzregal ist eine Bildleiste, ebenfalls von Ikea. Reicht genau für Gewürzgläser oder ein paar Kochbücher.

 

Und zur "Abrundung" - das gabs bei uns heute zu essen:

DSC 0055

Asiatischer Salat mit Nektarinen, Glasnudeln und gebratenen, in Honig und Sesam glasierten Hühnchenstreifen mit Kokos-Chili-Dressing.

 

So. Genug der Küchengeschichten, hier sind ein paar Links zur Einrichtung, die ich oft durchforste:

 

www.westwing.de - ein Shoppingclub für Möbel und Deko

www.car-moebel.de - Onlineshop für Möbel, Beleuchtung und Kleinkram, vieles zum Selbstbauen und lackieren

www.bluesuntree.co.uk - britischer Onlineshop für Repliken von Designklassikern

www.nostalgieimkinderzimmer.de - hauptsächlich Kleinkram und Deko

www.habitat.de - Möbelshop für schlichtes Design

www.anthropologie.eu - Homedeko

www.zarahome.com - Kleinmöbel und Deko

www.vossberg.de - Textilien

www.connox.de - ausgefallene Designstücke

 

 

 

Kommentare:

  1. Total hübsch geworden! Wir haben auch lange überlegt welche Küche es werden soll, welche Arbeitsplatte, Farbe, usw. aber letztendlich sind wir auch bei Weiß gelandet :)
    Wegen des Aufwands hatten wir uns jedoch gegen Ikea entschieden. Leider wird unsere aber erst nächsten Mittwoch geliefert. Werde langsam ungeduldig :D Ist schon blöd ohne Küche.
    Das mit den Leisten ist doch super gelöst!

    AntwortenLöschen
  2. Die Arbeitsplatte ist mir gleich aufgefallen. Die sieht echt toll aus!!!
    Und ich find eure Mühen haben sich echt gelohnt. Die Küche ist toll!!!

    AntwortenLöschen
  3. Die Küche sieht aber wirklich super aus! Und das Essen auch! :)

    AntwortenLöschen
  4. Die Küche sieht toll aus! Darf ich fragen ob diese Metallleiste auch von Ikea ist? Das wär nämlich eine tolle Idee für unser Küchenproblem!

    AntwortenLöschen
  5. Danke für das Lob! :-)
    Die Metallleisten gibt es im Baumarkt in verschiedenen Ausführungen und Längen, preiswert sind sie auch noch.

    AntwortenLöschen
  6. Ah kannst du mir das Rezept für den Salat geben? Der sieht super aus. Vor allem legst du das Hühnchen vorher länger ein?

    Zu den Möbeln, wollte ich auch noch was sagen. Wir werden jetzt versuchen (in unserer Laube) selbste welche zu bauen. Jedenfalls Stühle oder halt einen Tisch (Anregung durch den Blogeintrag)

    AntwortenLöschen
  7. Sehr schön Eure Küche! Gratuliere!
    Die Küchenarbeitsplatte sieht toll aus. Hat sich gelohnt.
    Mir gefällt auch die Gewürzleiste von IKEA sehr gut! Tolle Idee zum kleinen Preis!
    Die Glasfronten machen die Küche so freundlich.
    Super gut gelungen Euer Küchenprojekt!
    Viele Grüße von Renate (der Frau vom Harald)

    AntwortenLöschen