Seiten

Donnerstag, 12. Juli 2012

Urlaubstage...



holidays


Wir haben halbwegs spontan beschlossen, die Urlaubstage des Gatten vernünftig zu nutzen und an den Gardasee zu fahren. Leider gab mein Kleiderschrank diesen Sommer nicht das her, was ich brauchte. Da ist zum einen die noch immer nicht ganz zur Zufriedenheit wiederhergestellte Prä-Baby-Figur (ich fürchte, mein Bauch ist noch immer etwas ausgeleiert. Hmpf. Oder ist es womöglich doch Speck?!) und zum anderen die Tatsache, dass die meisten Röcke und Kleider anscheinend nicht babyfreundlich geschnitten sind. Ich kann mich nicht bücken oder mit ihnen auf den Boden fläzen, ohne ungewollt tiefe Einblicke zu gewähren.
Also mussten längere Sachen her, was momentan dank angesagter "Midi-" und Maxi-"Länge ganz gut umsetzbar ist.
Oben auf dem Bild sind nur vergleichbare Kleider, nicht exakt die, die ich gekauft habe: ein Maxikleid in grün mit orangefarbenen Blumen von Benetton, ein blaues und ein weißes "Tea dress" und ein geringeltes Jersey-Strandkleid von ASOS, dazu ein Strohhut von French Connection, Sandalen und Tasche von Zara - jetzt fehlen nur noch die tolle Sonnenbrille von Prada, um die ich schon seit Wochen herumschleiche (haaaach) und ein paar schöne Armbänder.

Ich bin hochgespannt, wie das Gepäck wohl aussehen wird, nachdem wir mit dem Auto fahren (ohne Gewichtsbeschränkung!! Yay!), aber leider mit dem halben Hausrat, weil wir ein Apartment gemietet haben und Bettwäsche, Handtücher, Babyreisebett, Breigläschen etc. selbst mitnehmen müssen.

Wahrscheinlich bekomme ich doch wieder nur eine kleine Reisetasche mit dem Allernötigsten, während die Minis mit großem Gepäck reisen.

Kommentare: