Seiten

Mittwoch, 27. Februar 2013

So.

Jetzt reicht es langsam auch wieder. Nicht genug, dass immer noch tiefster Winter ist, die Sonne sich kaum sehen lässt und wir gerade erst zwei Wochen lang mit der Grippe gekämpft haben - nein, das Noro-Virus musste gleich noch hinterher. Als ob es vorher nicht genug gewesen wäre.
Ich habe so sehr die Schnauze voll von all dem, dass es sich kaum in jugendfreie Worte fassen lässt.

Die Minis haben das Virus ziemlich gut weggesteckt, aber uns Erwachsene (wir hatten blöderweise noch einige Freunde bei uns zu Gast, die sich prompt auch infiziert haben) hat es heftig umgehauen. Das ist inzwischen zwar auch schon wieder beinahe zwei Wochen her, aber ich hatte in den letzten Tagen einfach keine Lust auf gar nichts. Es mussten Berge von Wäsche desinfiziert und gewaschen werden, da sich die Viren ziemlich hartnäckig halten, die Wohnung sah aus wie ein Schlachtfeld und den Jungs und mir ist die Decke auf den Kopf gefallen. Fürchterlich.

Deshalb haben sie sich vermutlich auch ein paar neue Tricks einfallen lassen, um mich auf Trab zu halten:

IMG 2932

Stühle sind kein Hindernis mehr, ganz im Gegenteil: überaus praktisch, um genau dort hinzukommen, wo man sonst eigentlich nicht darf oder kann. Der Esstisch, der Schreibtisch, die Küchenarbeitsplatte… unendliche Möglichkeiten. Und sehr förderlich für den mütterlichen Adrenalinspiegel - wie schnell der steigen kann, wenn man gerade erst das eine Kind in der Küche aus der Spüle gepflückt hat und dann das andere fröhlich auf dem Esstisch nach der Lampe hangeln sieht.
Inzwischen liegen bei uns sämtliche Stühle auf dem Boden, um Schlimmeres zu verhindern. Löst allerdings andere Probleme aus, weil sich die beiden Jungs beim Durch-die-Gegend-schieben der Möbel gerne mal überfahren.

Aber ich muss es hier einfach noch erwähnen: sie. sind. so. schlau.
Jeden Tag kommt etwas Neues hinzu, das mich und den Gatten einfach begeistert. Der Wortschatz erweitert sich stetig (Nanane - Banane, ich glaube, es sind kleine Affen, weil der Anblick einer Banane oder nur die Erwähnung des Wortes sie jedes Mal in Begeisterungsschreie ausbrechen und von einem Bein auf's andere hüpfen lässt, Auto, aus, auch, heiß, kalt, biddebiddebidde - bitte, Cado - Avocado, Ana - Ananas…) und sie stellen Zusammenhänge her, die ich unglaublich finde. Einer der beiden Minis nahm sich neulich aus einer Schublade den Topfhandschuh und öffnete damit den Backofen - weil er weiß, dass der Ofen heiß ist und einige Tage vorher gesehen hatte, dass ich beim Kuchenbacken den Handschuh benutzte.
Und wenn man sie fragt "Wiiiieee dick ist dein Bauch?", strecken sie ihn mit Hohlkreuz so weit heraus, dass sie fast als Limbotänzer durchgehen würden und lachen sich kaputt.
Ich glaube, ich bin die stolzeste Mama, die man sich vorstellen kann. :-)



Kommentare:

  1. Und womit? Mit Recht! Mutterliebe ist was Feines <3 Ich liebe eure Geschichten aus dem Alltag und wünsche euch jetzt eine laaaange Viren-freie Zeit!

    AntwortenLöschen