Seiten

Dienstag, 12. Februar 2013

Das Wochenende...

… ist vorbei und ich warte schon wieder sehnsüchtig auf das nächste. Schneetreiben, Müdigkeit und Bürostress sind nicht gerade förderlich für meine gute Laune. Und unglücklicherweise scheint es den Jungs ähnlich zu gehen. Vor allem einer der beiden ist momentan wirklich unausstehlich, er wacht schon schlecht gelaunt auf, bekommt einen Wutanfall nach dem anderen und steigert sich wirklich für Stunden hinein. Der kleine Zornestanz sieht aus wie von Rumpelstilzchen: er hüpft von einem Bein auf das andere, trampelt herum, plumpst schließlich auf den Hintern und haut dann seinen Kopf auf dem Boden. Danach liegt er dort für gerne auch mal eine halbe Stunde mit hochrotem Kopf und heult und schimpft.
Ich hoffe wirklich sehr, dass wir mit dieser Phase schon verfrüht die "Terrible Twos" abgedeckt haben und es nicht gleich so weitergeht.

Aber zurück zum Wochenende, wir hatten Besuch und haben lecker gekocht. Ja, ich muss uns selbst loben - mich für die gute Rezeptauswahl und den Gatten für's umsichtige Kochen (während ich, wie immer, dem Prosecco ein wenig zugesprochen habe und die Rezeptdetails anschließend nicht mehr allzu genau nahm). Wir ergänzen uns auf alle Fälle hervorragend.

DSC 0024

Ich fange in umgekehrter Reihenfolge an, weil ich einiges vormittags zubereitet habe (und somit noch Zeit für Fotos hatte):
Als Dessert gab es ganz simples Mousse au Chocolat ohne Eier (300 g dunkle Schokolade/ 75% im Wasserbad schmelzen, 500 g Schlagsahne steif schlagen, einen gehäuften Teelöffel Espressopulver in einem großzügigen Schuss Alkohol wie Grand Marnier, Cognac, Portwein, Whiskey…auflösen und die geschmolzene Schokolade vorsichtig unter die Sahne rühren, danach die Alkohol-Espressomischung untermischen. Kaltstellen, fertig).
DSC 0014

DSC 0019

… dazu "Lemony Cream Butter Cake", das Rezept habe ich über Pinterest entdeckt - es gab jede Menge Komplimente dafür.
DSC 0040

Die Beilage zum Hauptgang waren gebackener Fenchel in Wermut nach Jamie Oliver und Rosmarin-Kartoffeln.
DSC 0050

DSC 0058

… dazu Brot und diverse Dips und selbst gemachte Kräuterbutter (die ich allerdings im Kühlschrank vergessen habe).
DSC 0088

Und das fertige Hauptgericht: in Gewürzmilch mit Rosmarin, Thymian, Lorbeerblättern und Piment über Nacht mariniertes Schweinefilet, das Rezept ist aus der "Lust auf Genuss" - Wunderbare Alpenküche, allerdings etwas abgewandelt. Ich habe Filet statt Braten genommen und der Gatte hat am Ende die Sauce etwas modifiziert. Es war extrem lecker und einfach mal etwas Neues, vor allem die Sauce war toll und hat mit dem ganz leichten Karamellanklang perfekt dazu gepasst.
DSC01230

Kommentare:

  1. Mir läuft hier gerade das Wasser im Mund zusammen. Ich darf solche Beiträge nicht um diese Uhrteit lesen ��

    AntwortenLöschen
  2. Anonym2/13/2013

    Das sieht so verdammt lecker aus.
    Diana

    AntwortenLöschen
  3. Das sieht alles fantastisch aus! Inklusive des kleinen Wutbürgers. Oder ist es der andere? ;) Dein Tisch ist toll dekoriert!

    AntwortenLöschen
  4. Ich hangel mich auch gerade von Wohenende zu Wochenende...Gluecklicherweise haben wir jetzt ein langes Wochenende und Montag frei. Mal sehen ob ich irgendetwas von meiner to-do Liste schaffe oder ob es ein Couch Wochenende wird ;) Mir laeuft bei den Bildern das Wasser im Mund zusammen und mein Magen meldet Hunger. Wuensche Dir ein schoenes Wochenende!

    AntwortenLöschen
  5. Das ist so ein schöner Blog <3
    Habe ihn gerade komplett durchgelesen und ich liiiebe deinen Schreibstil und die Bilder. Deine zwei Minis sind absoluter Zucker, so süß!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach mensch, das ist ja lieb! Über solche Komplimente freue ich mich sehr! :-)

      Löschen
  6. Anonym2/22/2013

    "dem Prosecco ein wenig zugesprochen habe" - klingt sehr sympathisch für mich und da ist es natürlich wunderbar, wenn man sich auf den Mann verlassen kann ... das Essen klingt toll und sieht wunderbar aus!

    lG Janine

    AntwortenLöschen
  7. Jetzt habe ich Hunger :D

    Übrigens...Trotzanfälle haben wir hier auch..schon vor dem 1. Geburtstag fing das an. Ich rede mir immer ein, dass er schon soweit ist und die teribble twos auslässt *hüst :D

    Und: Jamie Oliver Rezepte sind einfach die besten. Soo lecker!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oooh, das kommt mir SO bekannt vor! Ich sage mir auch ständig, dass sie einfach früh dran sind und wir noch vor dem zweiten Geburtstag die terrible twos hinter uns haben und zwei folgsame Lämmchen bekommen. Ha.
      Vielleicht hat sich das ja mit dieser neuen Generation verschoben? Ich will jedenfalls gerne fest dran glauben. *lach*

      Löschen